Band-Finder Logo
  • MELODY GARDOTs Bandbild

    MELODY GARDOT

    Melody Joy Gardot (* 2. Februar 1985 in New Jersey) ist eine US-amerikanische Jazz-Sängerin und S... mehr

  • zurück
  • Biographie und Infos von MELODY GARDOT

    Melody Joy Gardot (* 2. Februar 1985 in New Jersey) ist eine US-amerikanische Jazz-Sängerin und Singer-Songwriter. Mit gerade einmal 22 Jahren hatte die Sängerin und Songschreiberin Melody Gardot bereits erkannt, wie wertvoll Subtilität und Understatement sein können. Beide Elemente tragen dazu bei, daß einem ihr Debütalbum "Worrisome Heart" (das in den USA bereits 2006 veröffentlicht wurde) einerseits irgendwie vertraut vorkommt und einen andererseits doch außerordentlich überrascht. Für Melody ist Musik etwas, das ihr dabei hilft zu entspannen, zu meditieren und in sich selbst hineinzuhorchen. "Besänftigende Musik zieht mich an, häufig Genres, die gedämpft klingen und irgendwie bescheiden sind. Musik kann wahre Wunder vollbringen, vor allem die Sorte Musik, die einen beruhigt", meint die Sängerin. Diese musikalischen Vorlieben unterscheiden Melody Gardot von den meisten ihrer Altergenossen, die sehr viel eher dazu tendieren, Indie-Rock oder HipHop zu hören. Aber die Songs ihres Albums "Worrisome Heart" sprechen für sich selbst. Zum Beispiel das Titelstück, ein langsam dahinfließender Blues. Gardot spielte zunächst Klavier und trat als Jugendliche schon als Sängerin in Nightclubs im Raum Philadelphia auf, wo sie am Community College Modedesign studierte. Nach einem Autounfall im November 2003, bei dem sie Kopf- und Wirbelsäulenverletzungen erlitt und einen mehrfachen Beckenbruch, konnte sie jedoch nur noch eingeschränkt spielen. Sie war mit dem Fahrrad unterwegs, als sie vom Fahrer eines Sport Utility Vehicle angefahren wurde, der ihre Vorfahrt missachtete und danach Fahrerflucht beging. Gardot war lange im Krankenhaus, begann sich für Jazzgesang als Teil einer Musiktherapie zu interessieren und lernte Gitarre. Seit dem Unfall benutzt sie einen Gehstock. Sie kann nur eingeschränkt sitzen; auf Tourneen benutzt sie einen Spezialstuhl oder singt stehend und benutzte eine elektronische Schmerzkontrolle, eine TENS. Sie entwickelte aufgrund der Unfallfolgen eine Geräusch- und Lichtempfindlichkeit, weshalb sie abgedunkelte Brillen trägt. Aus den im Krankenhaus entstandenen eigenen Liedern entstand die EP „Some Lessons“ und 2005 trat sie wieder auf. 2006 erschien ihr erstes CD-Album „Worrisome Heart“, bei dem sie von Jef Lee Johnson (Gitarre), Joel Bryant (Keyboard) und Matt Cappy (Trompete) begleitet wird, und auf dem sich auch die Stücke Wicked Ride und Some Lessons ihrer EP wiederfinden. Es wurde 2007 bei Verve wiederveröffentlicht. 2009 erschien ihr Album My One And Only Thrill bei Universal Records, arrangiert von Vince Mendoza. Gardot schreibt und komponiert viele ihrer Songs selbst und ist neben Jazz auch von Folk und Pop inspiriert, so dass sie in der Kritik auch schon mit Laura Nyro und Joni Mitchell verglichen wurde. In Live-Konzerten wird deutlich, dass sie musikalisch im Jazz geerdet ist; die Alben haben dagegen stärkeren „Pop-Appeal“ mit „orchestralem Streicher-Pomp“. Sie wirkte auch auf dem Album Rio von Till Brönner (2008) mit. Anfang 2009 erhielt sie für Worrisome Heart eine Echo-Nominierung, und das Album erreichte Platz 2 in den amerikanischen Jazz-Charts. Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.

  • mehr zu MELODY GARDOT bei last.fm ...

  • melody-gardot.band‐finder.com
    Alle Infos zu MELODY GARDOT sind leicht zu finden...
    ...mit melody-gardot.band‐finder.com
    Lass band‐finder.com deine Musik finden:
    Egal ob Musik, Tickets, Videos, Merchandsing, News, Bandinfo und vieles mehr ‐ band‐finder.com findet alle relevanten Informationen und präsentiert dir die Suchergebnisse zu deinem Lieblinsinterpreten übersichtlich und einfach auf einer Seite. So wird die Suche zum Kinderspiel und spart dir Zeit und Nerven. band‐finder.com – Musik gut finden!

    band-finder.com ist eine Band-Suchmaschine oder besser eine Band-Finde-Maschine.
    Auf band-finder.com werden - nach Kategorien sortiert - Suchergebnisse zu einem Bandnamen angezeigt.
    Dabei stehen Bandnamen natürlich auch für Sänger, Sängerinnen und Interpreten.

    Kategoriesiert wird nach CD´s, mp3´s, Downloads, Stream/Clouds, Merchandising, Tour-Tickets, Biographien und Fotos sowie Links zu Social-Networks und Videoplatformen.

    ...alles übersichtlich auf einer Seite!

    Musik gut finden!

    Webseiten Betreiber, die auch gerne Ihre Inhalte zu Bands, Interpreten Sänger/innen auf band-finder.com angezeigt haben möchten, wenden sich einfach an:
    erster@band-finder.com

    Durch das Anklicken von internen oder externen Links nimmt der Seitenbetreiber ggf. an Werbepartnerprogrammen teil. Für den Nutzer entstehe hierfür keinen Kosten.